23. Februar 2024

«Zieht in den Frieden, Freunde» – Alien’s Best Friend will die Menschen mit Musik aufbauen

Die Indie-Pop-Gruppe Alien’s Best Friend ist für ihre Motivationssongs bekannt. Nun hat sie wieder ein Stück vorgelegt, das den Menschen in der Protestbewegung Kraft geben soll. Es spendet Trost, animiert aber auch zum Handeln. Das Programm gibt bereits der Titel vor: «Zieht in den Frieden, Freunde». Mit dem Song reagiert das Duo auf die sich ausbreitende Resignation. „Viele Menschen sind frustriert“, sagt Frontsängerin Nathalie. Sie höre immer wieder, dass es nichts bringe, gegen die Corona-Politik anzukämpfen. Nicht wenige gäben auf, ließen den Kopf hängen. „Dem wollten wir etwas entgegensetzen.“

«Zieht in den Frieden, Freunde» soll neue Energie versprühen und die Menschen im Widerstand dazu animieren weiterzumachen. „Zieht in den Frieden, Freunde, los“, lautet die Botschaft, die im Refrain wiederholt wird: „Zieht in den Frieden, Freunde, los / Mit Licht und Liebe, Leute, los.“ Musikalisch verbreitet der Song gute Laune, er dringt beschwingt ins Ohr und weckt Emotionen. Textlich stimmt er aber auf eine ernste Situation ein, die das Duo als Krieg bezeichnet. „Er wird nur mit anderen Mitteln ausgetragen“, sagt Nathalie. „So subtil, dass man nicht auf die Idee käme, von Krieg zu sprechen.“ Doch es sei einer, und er werde auf unterschiedlichen Ebenen geführt. Das mache sich in den Diffamierungskampagnen gegen Maßnahmenkritiker bemerkbar, aber auch in dem Druck, der auf Impfunwillige ausgeübt werde. „Es ist schlicht Erpressung“, so die Frontsängerin.

Chris und Nathalie

Es sei ein „asymmetrischer Krieg“, in dem die Bevölkerung mithilfe der Massenmedien gegeneinander aufgehetzt werde. Aus dieser Situation müsse man sich befreien, lautet eine zentrale Botschaft des Songs: „Wir sind alle frei geboren, das kann uns niemand nehm’ / Und die, die uns das klauen wollen, die sollen sich verziehen / Wir brauchen niemand, der uns sagt, wie wir durchs Leben gehen / Jetzt sind wir dran für uns einzustehen“. Obwohl der Song deutliche Worte enthält und eine Kriegsmetaphorik bemüht, sind diese Zeilen nicht als Aufruf zur Gewalt zu verstehen. Ganz im Gegenteil: Die Befreiung soll mit friedlichen Mitteln erfolgen. „Unsere Waffen sind die Menschlichkeit und der Mut“, heißt es an einer Stelle.

Krieger des Lichts

Wichtig sei die Entschlossenheit, Widerstand zu leisten, sagt Nathalie. Deswegen appelliere der Song an die Eigenständigkeit der Menschen, die ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen sollen. „Man braucht nicht zu warten, bis uns jemand befreit“, mahnt die Sängerin. „Das wird nicht passieren.“ Jeder müsse aktiv werden – sich eigenständig informieren, die Dinge hinterfragen und an sich selbst arbeiten. So lautet die Devise, die Alien’s Best Friend musikalisch verbreiten möchte. „Die Leute müssen begreifen, dass die gesamte Corona-Politik eine Agenda ist“, sagt Nathalie. Eine ähnliche Aussage findet sich in dem Song, wo von einem „Plan“ die Rede ist. Wie er konkret aussieht, darüber lässt sich momentan nur mutmaßen, so die Frontfrau. Hinweise gebe es genug. „Man muss sich zum Beispiel fragen, warum sie alle Menschen auf der Welt impfen wollen – mit aller Gewalt.“

Mit „sie“ sind in erster Linie die Eliten gemeint – transnationale Pharma- und Finanzkonzerne, ranghohe Politiker und reiche Familien, die seit vielen Jahrhunderten Einfluss ausüben. Zu ihnen gehörten auch die Protagonisten rund um das Weltwirtschaftsforum, allen voran Klaus Schwab. Von ihm stammt die berühmte Aussage, dass die Menschen in Zukunft nichts besitzen, aber glücklicher denn je sein würden. Das klinge sehr verdächtig, sagt Nathalie, und lasse darauf schließen, dass die gegenwärtigen gesellschaftlichen Umbrüche auf einer Agenda beruhen. Für Alien’s Best Friend repräsentiert die Elite das Dunkle und das Finstere, während die Menschen, die dieser Agenda nicht folgen, auf der hellen Seite stehen. In «Zieht in den Frieden, Freunde» werden sie als „Krieger des Lichts“ bezeichnet, als „Pioniere des Friedens.“ Ihnen ist der Song auch gewidmet.

Kulturjournalismus braucht deine Hilfe!

Wer meine Arbeit unterstützen möchte, kann es via Überweisung oder Paypal tun. Herzlichen Dank!

Überweisung:

IBAN: DE85 1203 0000 1033 9733 04
Verwendungszweck: Spende

Spende via Paypal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert