27. Februar 2024

«bHERZt» – Ein Sammelalbum für Frieden und Freiheit

Die Corona-Politik hat das gesellschaftliche Leben verändert. Kontaktverbote, Freiheitseinschränkungen und die Maskenpflicht sind nur einige der Maßnahmen, die nicht wenige Menschen für überzogen halten. Angesichts der staatlichen Eingriffe in das Privat- und Berufsleben sind sie in Massen auf die Straße gegangen, um für ihre Freiheitsrechte zu demonstrieren. Geholfen hat es nur bedingt. Mit den Protesten nahm die Ungerechtigkeit sogar noch zu. Wer auf seine prekäre Lage aufmerksam machen wollte, wurde als Verschwörungstheoretiker verunglimpft oder in die rechte Ecke geschoben. Die Demonstranten erlebten Polizeigewalt und staatliche Willkür. Die Leitmedien hetzten und trugen dazu bei, die Gesellschaft zu spalten.

Angesichts solcher Zustände verlieren viele Menschen den Lebensmut. Andere machen weiter. Darunter befinden sich engagierte Künstler, die anders als viele ihrer Kollegen nicht schweigen, sondern sich für Frieden und Freiheit einsetzen. Unter diesem Motto steht auch der Musik-Sampler «bHERZt». Auf der CD präsentieren 17 Acts ihre neuen Stücke, in denen sie verschiedene Aspekte rund um die Corona-Krise aufgreifen. Einer der wichtigsten ist Wahrheit, wie der Party-Schlagersänger Björn Banane gleich zum Auftakt erinnert. In seinem gleichnamigen Lied spricht der Entertainer das aus, was Politik, Wirtschaft und Medien gerne zu verschweigen versuchen. Es ist eine schonungslose Abrechnung mit dem offiziellen Narrativ, das nur wenige zu hinterfragen wagen.

Björn Banane

Genauso direkt weist der Rapper Qdenka auf die gesellschaftlichen Missstände hin. Sein Song «Freiheit» drückt das allgemeine Gefühl der Orientierungs- und Hilfslosigkeit aus. Wer nicht auf Regierungslinie bleibt, kann angesichts der Anfeindungen und Diffamierungskampagne schnell seinen inneren Frieden verlieren, lautet die Aussage. Dennoch appelliert der Rapper an die Widerstandsfähigkeit aller, denen die Freiheit am Herzen liegt. In die gleiche Kerbe schlägt der Sänger Ben Arslan, der eine Kampfansage an die Mächtigen sendet und das Zusammengehörigkeitsgefühl der Protestbewegung hochhält. „Unsre Freiheit ist nicht eure, denn sie wird aus Mut gemacht“, singt er mit rockiger Stimme. „Und aus Ehrlichkeit und Treue / Und die Wahrheit gibt uns Kraft.“

Ernst, satirisch, emotional

Doch nicht alle Künstler auf der CD tragen ihre Botschaft im ernsten Modus vor. Manche greifen zu satirischen Mitteln – so wie der Gitarrist Yann Song King. Sein Song «Wenn die Stimmung kippt» ist eine witzige Auseinandersetzung mit dem alltäglichen Corona-Wahnsinn, für den der Dresdner Musiker pointierte Formulierungen findet. Der Sprechgesangskünstler Mike Sense karikiert hingegen den RKI-Chef Lothar Wieler, indem er dessen berühmte Aussage als Vorlage für eine soulige Hook nutzt: „Diese Regeln dürfen niemals hinterfragt werden / niemals hinterfragt werden, nie, nie, nie, nie“, singt er.

Wivvica

Musikalisch deckt die «bHERZt»-CD ein breites Spektrum ab. Neben Hip-Hop, Rock und Schlager finden sich unter anderem sehr emotionale Stücke – melodiebetont und manchmal melancholisch. Besonders berührend ist das Lied «Wir sind nicht allein» der Singer-Songwriterin Wivvica. Während sie der Protestbewegung mit einfühlsamen Zeilen Mut zu machen versucht, erinnert Mia Luz in sanften Tönen an das Schicksal alter Menschen. Mit Eloas Min Barden tritt ein Barde auf, der die Kritiker der Corona-Politik als «Kinder des Lichts» besingt.

Das Sammelalbum bietet viel Abwechslung, zumal zwischen den „Liedern für Frieden und Freiheit“, wie es im Untertitel heißt, prominente Persönlichkeiten zu Wort kommen. Ob der Philosoph Gunnar Kaiser, der Rechtsanwalt Reiner Fuellmich oder der Ex-Polizist Karl Hilz, sie alle tragen geistreiche Sentenzen vor, die zum Nachdenken anregen. Mit dem Sammelalbum verbindet sich die Hoffnung, die gesellschaftlichen Gräben zu überwinden und den respektvollen Dialog zwischen den gegensätzlichen Lagern anzuregen. Die Lieder sollen Trost spenden, aber auch optimistisch für die Zukunft stimmen. Sie sind eine Kraftquelle für alle, die an den gegenwärtigen Verhältnissen verzweifeln. In ein paar Jahren könnten sie aber auch an eine Zeit erinnern, die den Weg zu einer besseren Gesellschaft geebnet hat.

Kulturjournalismus braucht deine Hilfe!

Wer meine Arbeit unterstützen möchte, kann es via Überweisung oder Paypal tun. Herzlichen Dank!

Überweisung:

IBAN: DE85 1203 0000 1033 9733 04
Verwendungszweck: Spende

Spende via Paypal

Ein Gedanke zu “«bHERZt» – Ein Sammelalbum für Frieden und Freiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert